FDP-Fraktion fordert günstige Schülerbeförderung für jedes Kind

Die FDP-Fraktion im Chemnitzer Stadtrat hat für die Stadtratssitzung am 30.06.2021 einen Beschlussantrag für eine attraktivere Schülerbeförderung eingereicht. In diesem wird die Verwaltung beauftragt die Entfernungsvoraussetzung für ein vergünstigtes Monatsticket für den ÖPNV aus der Schülerbeförderungssatzung zu streichen.

Dazu der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Jens Kieselstein: „Dies ist eine Ungleichbehandlung unserer Schüler, denn die Monatskarte wird ja nicht nur für den Schulweg genutzt, sondern auch für die Freizeitgestaltung. Daher fordern wir eine Abschaffung der Entfernungsvoraussetzung, sodass jeder Schüler in der Stadt ein vergünstigtes Ticket bekommen kann. Langfristig sollte die Schülerbeförderung für jedes Kind kostenlos werden, dies ist aber mit der aktuellen Haushaltslage finanziell nicht darstellbar. Wir werden dennoch weiter dafür kämpfen und sobald der Haushalt dies zulässt, werden wir einen weiteren Antrag einreichen.“